iPads im Unterricht der Grundschule

Nach zahlreichen Testphasen und Testgeräten haben wir uns an der GS Rechtmehring-Maitenbeth für die Integration von iPads als Schüler und Lehrergeräten im Unterricht entschieden.

Uns waren in erster Linie zwei Kriterien wichtig:

  1. Die Schülergeräte sollten einfach zu administrieren sein
  2. Eine möglichst intuitive, der natürlichen Schreibhaltung entsprechende Stifteingabe sollte möglich sein.

 

In unseren Augen ließ hier das iPad (6. Generation, 32GB & Apple Pencil) alle anderen Testgeräte hinter sich.

Bewusst haben wir uns demnach auch gegen Notebooks oder Laptops mit Tastatur entschieden.

Das hier mögliche Erlernen des Zehnfingerschreibens sahen wir nicht als notwendige Medienkompetenz der Grundschule - wäre aber sogar über Koppeln via Bluetooth möglich. 

 

Die Ausstattung der Schülergeräte mit Panzerglas, leichter und trotzdem bruchsicherer Moko Schutzhülle mit integrierter Stifthalterung wurde von unserem Partner, compmuc in zusammenarbeit mit einem zertifizierten Apple-Partner umgesetzt. 

Dank der 1. Förderrichtlinie des Digitalpakts Bayern konnten wir zu Beginn des Schuljahres 2019/20 die vorhandenen 9 Schülergeräte je Schulhaus auf je einen Klassensatz pro Schulhaus aufstocken.

Gelagert und geladen werden die iPads bei uns in Koffern, die bei Bedarf mit Hilfe des Medienwagens in die Klassenzimmer geholt werden.

Die Schwerpunkte liegen hier sicher in den Klassen 3 & 4, aber auch unsere Kleinen arbeiten schon gerne mit den digitalen Medien: zur Leseförderung mit den Programm Antolin, aber auch zum Erarbeiten, Sichern und Üben von Lerninhalten zum Beispiel mit der App Bookcreator

Im Zuge der 1. Förderrichtlinie erhielt jede Klassenlehrkraft ihr eigenes Lehrer-iPad (6. Generation, 128GB mit Apple Pencil & iPad-Tastatur. 

Bewusst haben wir uns im Kollegium GEGEN eine fest installierte Dokumentenkamera in den Klassenräumen entschieden. Auch dafür nutzen wir die zahlreichen iPad-Funktionen. 

Unsere Kinder kennen die Nutzungsvereinbarung und halten sich gerne daran. Jede Unterrichtsstunde, in der mit den iPads gearbeitet werden darf, wird von unseren Schülern immer noch "gefeiert". :-)

 

Langfristiges Ziel muss es aber sein, das iPad - mit all seinen großartigen Möglichkeiten in Sachen Individualisierung und Differenzierung -  im Unterricht als "ganz normales Medium" neben vielen anzusehen.

Der Anfang dafür ist gemacht. 

GS Rechtmehring-Maitenbeth

Schulstraße 12

83562 Rechtmehring

Tel.: 08076/313 bzw. 452

sekretariat@gs-rm.de